Registrierkasse 2017

Mit einem intelligenten Kassensystem bleibt unterm Strich mehr für Sie! Wir zeigen Ihnen Ihre optimale Lösung.

Was versteht man unter einer Registrierkasse in Österreich?

Unter Registrierkasse versteht man jedes elektronische Aufzeichnungssystem, das zur Losungsermittlung und Dokumentation einzelner Bareinnahmen eingesetzt wird. Als Registrierkasse können auch serverbasierte Aufzeichnungssysteme, Waagen und Taxameter mit Kassenfunktionen dienen.

Mittlerweile werden am österreichischen Markt viele unterschiedliche Systeme angeboten, die eine gesetzeskonforme Umsetzung der Registrierkassenpflicht ermöglichen. Gerade diese Fülle an Möglichkeiten lässt aber Spätentschlossene unsicher werden, welches der angebotenen Systeme für sie wirklich geeignet ist.

Mein Betrieb überschreitet 2015 die Grenzen, ab wann brauche ich eine Registrierkasse?

Die verpflichtende Nutzung einer Registrierkasse zum Zweck der Losungsermittlung besteht mit Beginn des viertfolgenden Monats nach Ablauf des Voranmeldungszeitraumes, in dem die Umsatzgrenzen erstmals überschritten wurden, jedoch frühestens ab 1. Jänner 2016.

Das Inkrafttreten für die verpflichtende technische Sicherheitseinrichtung von Registrierkassen wird vom 01. Januar 2017 auf 01. April 2017 verschoben, um den betroffenen Unternehmen ausreichend Zeit für die Umstellung zu verschaffen.

 

Bis spätestens 01. April 2017 müssen registrierkassenpflichtige Unternehmen dann in der Lage sein, signierte Kassenbelege zu erstellen. Die dafür notwendigen Signaturerstellungseinheiten können bei einem im EU-/EWR-Raum oder in der Schweiz niedergelassenen Zertifizierungsdienstanbieter, der qualifizierte Signaturzertifikate anbietet, erworben werden. In Österreich werden diese sicheren Signaturerstellungseinheiten, die den Erfordernissen der Registrierkassensicherheitsverordnung entsprechen, derzeit von den folgenden drei akkreditierten Zertifizierungsdienstleistern angeboten: A-Trust, Global Trust, e-commerce monitoring GmbH und PrimeSign.

Die bisherigen fünf Bestandteile:

  • laufende Beleg-Nr.
  • Datum
  • Name des leistenden Unternehmens
  • Menge und handelsübliche Bezeichnung
  • Entgelt für die Ware

Die zusätzlichen vier Bestandteile ab 01. April 2017:

  • Kassenidentifikationsnr. (eindeutige Nr. im Betrieb, meist. Nr. 1)
  • Uhrzeit der Belegerstellung
  • Beträge der Barzahlung nach MWST-Sätzen getrennt
  • QR-Code, oder maschinenlesbarer Code, OCR-Schrift, Signatur

 

Die nachfolgenden Schritte müssen bis 01. April 2017 umgesetzt werden:

  • Beschaffung eines Kartenlesegerätes (falls nicht bereits im Kassengerät vorhanden)
  • Beschaffung der Signaturkarte bei A-Trust, Global Trust oder PrimeSign (das Sicherheitszertifikat muss entweder auf einer Smartcard oder einem USB-Stick beigestellt werden)
  • Programm-Update auf die manipulationssichere Version der Registrierkasse
  • Initialisierung (=Erstinbetriebnahme) der manipulationssicheren Registrierkasse nach dem Update
  • Erstellung des Startbeleges (erfolgt bei vielen Kassenprogrammen automatisch nach der Initialisierung)
  • Registrierung der beschafften Signaturkarte über Finanzonline
  • Registrierung der Registrierkasse über Finanzonline
  • Prüfung des Startbeleges mittels der Prüf-App namens „BMF Belegcheck“
  • Weitere FON-Kassenmeldungen: Ausfall der Kasse, Ausfall der Siegelerstellungseinheiten, Meldung der Außerbetriebnahme der Kasse, Wiederinbetriebnahme-Meldungen

Datensicherung

Die Daten des Datenerfassungsprotokolls sind zumindest vierteljährlich auf einem elektronischen externen Medium unveränderbar zu sichern. Diese Sicherung ist gemäß § 132 BAO aufzubewahren.


In Hinblick darauf, dass die Belegerteilungs­pflicht auch für Geschäfte zwischen Unter­nehmen und Letztverbrauchern die Ausstel­lung von Belegen verlangt, ist es zulässig, dass die „handelsübliche Bezeichnung“ weni­ger detailliert ist, als sie für eine Rechnung, die zum Vorsteuerabzug berechtigt, erforder­lich ist.

Hardware

  • Notebooks
  • Tablets
  • Kassen PC-s
  • Thermodrucker

Wird diese Anschaffung gefördert bzw. ist die Anschaffung steuerlich absetzbar?

Für die Anschaffung/Umrüstung kann eine Prämie von 200 Euro mit der jährlichen Steuerklärung im Beilagenformular E 108c beantragt werden. Darüber hinaus besteht eine unbegrenzte Absetzbarkeit der Kosten im Jahr der Anschaffung.

Warenbezeichnungen lt. BMF:

 

Branche Zulässige Warenbezeichnung
nach § 11 UStG

Zulässige Waren-

bezeichnung
nach § 132a BAO

Keine zulässige Warenbezeichnung
nach § 132a BAO

- AUS­SER die ÜBERGANGSREGE-LUNG ist ANWENDBAR! 

Blumengeschäft Rosen, Tulpen, Nelken

Schnittblumen,

Blumenstrauß,

Gesteck Topfblumen,

Gehölze

Blumen
Bekleidungs-geschäft Latzhose blau, Gr. 52
Windjacke grün, Gr. 50
Hose
Jacke
Kleidung
Elektrohandel Marke und Typ des Handys, der Waschmaschine, des TV-Gerätes, Kabel, Stecker, Schalter, Faxgerät einer bestimmten Marke, LED-Glühbirne

Mobiltelefon,

Waschmaschine,

TV-Gerät, Elektrozubehör,

Faxgerät, Glühbirne

Elektronikgerät, Haushaltsgerät, Audiogerät, Telefon, Lampe
Obst-/ Gemüsegeschäft Golden Delicious Äpfel, Williams-Christbirne, Eisbergsalat Äpfel, Birnen, Salat Obst, Gemüse
Friseur Herren-, Damen-, Junior-, Kinder-, Maschinenschnitt, Dampfglättung, Aufsteckfrisur, Eindrehen, Dauerwelle, dekorative Kosmetik, Rasur & Bartpflege, Färben, Styling, Schuppenshampoo

Herrenhaarschnitt, Damenhaarschnitt, Haarfärbung/

Haarumformung/Styling, Kosmetik, Bartrasur/-pflege, Shampoo-/Styling-produkteverkauf

Haarpflegeprodukt, Friseurleistung
Bäcker Handsemmel, Grahamweckerl, Vollkornbrot

Semmel oder

Kleingebäck,

Brot

Backwaren
Trafik Zigaretten und Zigarren bestimmter Marken, bestimmte Zeitung

Zigaretten,

Zigarren,

Zeitung

Rauchwaren, Druckwerk
Fleischerei/
Bauernmarkt
Salami, Beiried vom Rind Wurst, Rindfleisch Fleischwaren
Schuhgeschäft Laufschuhe bestimmter Marken, Pumps, Sneakers, Schuhspray bestimmter Marke, genaue Bezeichnung der Reparaturleistung Sportschuhe, Damenschuhe, Schuhspray, Schuhreparatur Schuhe, Schuhpflegeprodukt
Baumarkt/ Haushaltsfach-geschäft Holzschrauben Linsensenkkopf mit Schlitz 3,5 x 16 mm, DIN 95, Messing, Holzhammer, Fäustel, Motorsäge einer bestimmten Marke, Topf/Pfanne bestimmter Marke und Spezifikation

Schrauben,

Hammer,

Motorsäge,

Topf, Pfanne,

Starterset, für Kleinteile:

Küchenutensilien

Eisenwaren, Werkzeug, Maschine/Elektroartikel, Geschirr, Küchenartikel
Textilreiniger Anzahl Mantelreinigung, Anzahl Anzugreinigung, Anzahl Hosenreinigung, Anzahl Teppichreinigung Kleiderreinigung, Teppichreinigung Reinigung
Würstelstand Käsekrainer, Orangensäfte bzw. Biere mit Markenbezeichnung, Salzgurkerl, Essiggurkerl

Würstel,

Orangensaft, Bier,

Gurkerl

Wurstware, Getränk, Speisebeilage
Gasthaus Frittatensuppe, Wiener Schnitzel mit Pommes frittes, Apfelstrudel

Suppe, Schnitzel,

Strudel (à la carte),

Mittagsmenü I oder II,

Studentenmenü,

Frühstück

Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise, Essen
Buch-/Papierfach-handel Genauer Buchtitel, genaue Bezeichnung der Zeitung, DIN A4 Heft, liniert, Bleistift, Filzstift, Buntstift

Buch, Zeitschrift,

Magazin, Heft,

Schreibmaterial

Druckwerk, Büromaterial
Metalltechniker, Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstech-niker, Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikations-techniker, Mechatroniker, Kraftfahrzeug-techniker, Karosserie-bautechniker und Vulkaniseure Bezeichnung der Reparatur- bzw. Servicearbeit und des bei Reparatur- und Servicearbeiten verwendeten Klein-, Hilfs- und Montagematerial, mit bestimmter Spezifikation

erbrachte Dienstleistung (zB Service bei

Heizungen, 

Waschmaschinenreparatur, Autoreparatur inkl. Klein-, Hilfs- und Montagematerial)

Reparatur, Service
Optiker Genaue Bezeichnung der Gleitsichtbrille, der Kontaktlinse, Markennamen und genaue Bezeichnung der Sichtgeräte, etc.

Brillenfassung,

Brille, Kontaktlinsen, Feldstecher,

Barometer, Etui,

Brillenreparatur

Sehbehelf, Handelsware, Dienstleistung, Reparatur
EDV / IT Dienstleistung Bezeichnung Support Fernwartung, Datenbank Migration, Virus Infektion Bereinigung, einbau Grafikkarte, Arbeitsspeicher Aufrüstung 8GB Kingston DDR3-1333, etc.

IT Support, IT Fernwartung, Aufrüstung PC, RAM, Grafikkarte, SSD Festplatte, Datenrettung Festplatte

Computer Reparatur, Computer Service, Reparatur PC, PC Service

Die gute Nachricht zum Schluß

ABWARTEN UND TEE TRINKEN

Was ist nun mit der Registrierkassenpflicht?

Was heißt all dies für die Betriebe, alle die Punkte?

Bin ich betroffen?

Gehen Sie mal davon aus. Ein klares Ja. Sie haben bereits eine Kasse gekauft, dann nur noch die GOB-Richtlinien einhalten. In erster Linie bedeutet dies nur, eine Registrierkasse mit der enstprechenden Hardware- und Software, bzw. eine Touchkasse mit einer GOB-konformen Software zu nutzen, und ordentlich mit der Kasse zu arbeiten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der Finanzprüfer den Umsatz schätzt, was sehr teuer werden kann.

Checkliste

Hier können Sie die Checkliste der neuen Kasse Dowloaden und Ausdrucken, damit Sie an der Sicheren Seite sind


Wir verstehen uns als Partner für klein- und mittelständige Unternehmen sowie für Privatpersonen


Computer Reparatur Österreich
Mainboard, Grafikkarte, Betriebssystem,
Festplatte, Systemoptimierung, Arbeitsspeicher ...


Datenrettung Raid5, Raid1, Raid 0
Datensicherung und Datenrettung


Computer Versicherung Kostenvorschlag

Netzteil, Reinigung, PC & Notebook, Hardware & Software, Netzwerk & Einrichtung, Windows / Linux / Unix ...

Online User

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online